In kontakt treten
E: info@mobilerhochwasserschutz.de

WÄHLEN SIE DIE GEEIGNETE LÖSUNG FÜR IHREN HOCHWASSERSCHUTZ SYSTEM

Im Gegensatz zu anderen Hochwasserschutzsystemen bieten unsere patentierten Hochwasserschutzsysteme Floodstop und FloodBlock™ eine alltagstaugliche und pragmatische Lösung gegen Überschwemmungen.

Unsere Hochwasserbarrieren wurden bei HR Wallingford getestet, einem weltweit führenden Analysezentrum für Umwelthydraulik.

UNSERE HOCHWASSER- UND FLUTBARRIEREN WURDEN ENTWORFEN UM

choosing-tick
Gegen Überflutung von Gezeiten, Fluss- und Oberflächenwasser wirksam zu sein
choosing-tick
Bezahlbar und nachhaltig konkurrenzfähiger als Sandsäcke und andere Alternativen zu sein
choosing-tick
Schnelle und einfache Montage gewährzuleisten, die von einer oder zwei Personen durchgeführt werden kann
choosing-tick
Effizient und benutzerfreundlich für Haushalte, Unternehmen und den öffentlichen Sektor zu sein
choosing-tick
Ohne Verschraubung oder Bauarbeiten eingesetzt werden zu können
choosing-tick
Floodstop und FloodBlock™ Hochwasserschutzsysteme eignen sich perfekt zum Absperren und zum Schutz von Zufahrten oder Garagentoren
choosing-tick
Eine geringe Stellfläche zu benötigen, wenn sie verwendet werden und bei Aufbewahrung
choosing-tick
Robust und nicht anfällig für Vandalismus/Pannen zu sein
choosing-tick
Wind widerstandsfähig zu sein
Eine Mobiler Hochwasserschutz systeme auswählen

PREISE

Kontaktieren Sie uns noch heute und erhalten Sie unsere Preisangebote für Ihren individuellen Hochwasserschutz.

Teilen Sie uns bitte die benötigte Länge der Hochwasserbarriere mit, sowie Ihre Lieferanschrift. Wir senden Ihnen innerhalb 24 Stunden Ihr Angebot zu.

HIER FINDEN SIE DAS ANFRAGE FORMULAR.

Die Statistiken der Versicherungsbranche haben ergeben, dass ein Hochwasser von einem halben Meter zwischen 15.000 Euro und 30.000 Euro an Reparaturkosten bei einem üblichen Reihenhaus verursacht.

Der Schaden der Hausgegenstände wird darüberhinaus mit einem Wert von ca. 9000 Euro beziffert.

Unsere Hochwasserschutzlösungen sind kostengünstiger, langlebiger und nachhaltiger als vergleichbare Wettbewerbsprodukte. Wir sind stolz darauf, innovative Lösungen entwickelt zu haben, die alltagstauglich und erschwinglich sind.

 

DER PITT-BERICHT

Im Sommer 2007 litt Großbritannien unter verheerenden Überschwemmungen, die die Wirtschaft schätzungsweise drei Milliarden Pfund gekostet haben.

Die Überschwemmungen verursachten 13 Todesfälle, beschädigten ca. 50.000 Häuser und 7.000 Unternehmen und beteiligten mehr als 80 lokale Behörden an den Ereignissen.

Nach den Überschwemmungen wurde Sir Michael Pitt von der Britischen Regierung beauftragt, eine unabhängige Überprüfung der Überschwemmungen durchzuführen.

In seinem Bericht wurden sehr auffällige Lücken im Hochwasserschutz des Vereinigten Königreichs aufgezeigt und er gab 92 Empfehlungen, um sicherzustellen, dass die Gemeinden in der Zukunft besser geschützt werden.

Zwei dieser Empfehlungen bezogen sich direkt auf die nicht effektiven Sandsäcken als Hochwasserschutzmaßnahme, die in der Zukunft durch zuverlässigere Mehoden ersetzt werden sollen. Diese Ereignisse haben uns bewegt, diese geeigneten Alternativen gegen das Hochwasser zu entwickeln. 

Überzeugen auch Sie sich von unserem innovativen, zuverlässigen und alltagstauglichen Hochwasserschutz systeme.

DIE VORTEILE IM VERGLEICH ZU ALTERNATIVEN LÖSUNGEN

Die folgenden Informationen stammen aus dem aktuellen Hochwasserschutz-Leitfaden der britischen Umweltagentur.

 

Vorteile gegenüber den Sandsäcken

Die Floodstop und FloodBlock™ Hochwasserschutzsysteme sind konkurrenzfähiger als die Lösungen mit den Sandsäcken, vor allem im Bezug auf die Kosten, Funktionalität und Montage. 

Probleme mit den Sandsäcken

  • Zeit- und arbeitsintensiv beim Anbringen an Hochwasserschutzbarrieren
  • Anfällig für Leckage
  • nicht wiederverwendbar
  • Virale und bakterielle Infektionen, die häufig im Hochwasser auftreten, werden auf den porösen Stoff der Sandsäcke übertragen und dadurch weiter verteilt

Nachteile bei wasserauffüllenden Schlauchbarrieren mit flexiblem Gewebe

  • Lecks bei niedrigen Wasserständen
  • Kann unter starkem Wind und Wasserstrom verdrehen oder flattern
  • Anfällig für Vandalismus und versehentliche Risse oder Einstiche
  • Ab gewissem Durchmesser nicht mehr stabil
  • Die Membran ist anfällig für starke Winde (besonders vor Haupthochwasser)
  • Es kann nicht ganz entleert und gereinigt werden, somit kann sich beim Restwasser im Schlauch Fäule bilden
  • Bei niedrigen Temparaturen kann das Wasser im Schlauch gefrieren und den Schlauch durchbrechen

Nachteile von flexiblen Stoffen und Planen als Barrieren im Hochwasserschutz

  • Hoher Auflagedruck auf den Boden
  • Die Schutzvorrichtung ist anfällig für starke Winde (besonders vor Haupthochwasser)
  • Lecks bei niedrigen Wasserständen
  • Anfällig für Vandalismus und versehentliche Risse oder Einstiche

Starre Rahmenbarrieren - Nachteile

  • Membran ist anfällig für starke Winde (besonders vor Haupthochwasser)
  • Hoher Auflagedruck auf dem Boden
  • Lecks bei niedrigen Wasserständen
  • Schwertransport erforderlich
  • Fixierungen durch Bohrung in den Boden oder Wände nötig

Vorteile gegenüber anderen Hochwasserschutzsystemen

  • Nicht anfällig für Winde und Vandalismus
  • Sehr stabile Auflage ohne Fixierungen durch Bohrung in den Boden oder Wände nötig
  • Vollständige Wasserentleerung und Reinigung möglich, hygienisch sicher
  • Keine Lecks bei niedrigen Wasserständen
  • Schwertransport nicht erforderlich
  • Eine sehr einfache und schnelle Montage ist auch durch ungelernte Personen machbar

LASSEN SIE UNS IHNEN HELFEN, IHR HAUS ODER IHR UNTERNEHMEN VOR DEN FLUTEN ZU SCHÜTZEN!

UNSERE KUNDEN

+44 1202 678580